2019 Ramsau, Tag 7, Samstag 10.8. Rückreise

Nach dem Frühstück bezahlt, packen und los. Wir haben ja noch einen kleinen Umweg vor. Wir holen ein paar Achsschenkel für den Monza ab. Liegt quasi auf dem Weg. Ist eigentlich eher gut, da die A3 voll mit Rückreiseverkehr ist.

Das Hotel wäre phantastisch gewesen, wenn nicht morgens um 6.30 die Schwiegertochter den Hacke-zur-Zehe-Gang geübt hätte. Abends um 22.30 geht das noch. Wegen der Enten könnte man die Fenster nicht über Nacht öffnen und so war es unter dem Daunenbett immer zu warm. EUR SIND BEIDE durchgeschwitzt aufgewacht.

Das Frühstück war großartig, reichhaltig, jede Menge selbstgemachte Marmelade, leckerer Kaffee und Mineralwasser! Echtes!!